JOHANNA BERGER

"Miss Marples Nachfolgerin"
Geb: 5. Februar 1923, Leipzig.

Carlottas rüstige Mutter ist seit 1984 Witwe. Sie ist leidenschaftliche Krimi-Leserin, und es gelang ihr daher im zweiten Teil, den vermeintlichen Mord an Wendy im "Miss Marple"-Stil aufzuklären. Johanna ist hochintelligent und war früher Polizeihunde-Trainerin. Seit dem Frühjahr 1999 war sie in ihrer Villa auf der malerischen Halbinsel Holnis an der deutsch-dänischen Grenze jedoch recht einsam. Da hatte nämlich jemand ihren geliebten Airedale-Terrier Ezza vergiftet. Doch lang sollte Johanna Berger nicht einsam bleiben: Ihr früherer Friseur, Herr Blumenthal, hielt um ihre Hand an. Was Johanna nicht wusste: Ihr Nachbar, Bauer Petersen, war auch in sie verliebt. Als er von der geplanten Hochzeit erfuhr, drehte er durch: er sperrte Johanna in den Keller ihres Hauses und wollte Flugtickets für eine Blitzhochzeit in Las Vegas besorgen. Als Johanna von ihrer Enkelin Sophia befreit wurde, überfuhr Petersen als Rache Johannas Enkel Patrick und floh mit unbekanntem Ziel... Johanna lebte seither in Angst vor Petersen und wurde von ihrer Familie und der Polizei überredet, nach Stuttgart zu ziehen. Ihr Galan Ernst-August Blumenthal begleitete sie. Fast hätte sie ihren mörderischen Nachbarn Petersen vergessen... 2001 entführte Petersen Johanna erneut, es gelang ihr jedoch, sich zu befreien. Auf seiner Flucht vor der Polizei verlor Petersen eine Hand.

Und Johanna erfüllte Ernst-August endlich dessen größten Wunsch: Im April heiratete sie ihn. Es war eine Doppelhochzeit, bei der sich auch Gärtner Davor und Hausmädchen Herzegowina das Ja-Wort gaben.

Gespielt von Walpurga Kwiet
geb.: 3. März 1928.

Walpurga Kwiet, eine gebürtige Harzerin, stieß im April 2001 zum "Glückliche Tage"-Team und übernahm die Rolle, die ihre Vorgängerin Marga Swoboda (siehe Presse-Galerie) aus Gesundheitsgründen hatte aufgeben müssen. Madame Kwiet eroberte als Schauspielerin schon in jungen Jahren die Bretter, die die Welt bedeuten. Nach ihrem Schauspiel- und Tanzstudium in Halle/Saale wurde sie dort am Landestheater engagiert. Ihr weiterer Weg führte sie über Quedlinburg und das Harzer Bergtheater Thale nach Cottbus an das Landestheater. Seit 1980 konnte sie in Stuttgart am Studio-Theater als Schauspielerin und Regisseurin Erfolge feiern. Besonderes Engagement zeigt Frau Kwiet auch bei der Arbeit mit jüngeren Generationen, sie wirkte in zahlreichen Studentenfilmen der Filmakademie Baden-Württemberg mit. An der Volkshochschule Korntal-Münchingen ist Frau Kwiet seit vielen Jahren als Dozentin für Rhetorik und Rezitation tätig. Für eine Rolle in "Glückliche Tage" war die Vollblutmimin prädestiniert, da Komik und Humor ihre großen Stärken sind. Nicht umsonst gewann sie 1996 bei RTL "Samstag Nacht" den Comedy-Preis. Aber auch für die SWR-Serie "Die Fallers" und bei Michael Verhoevens "Enthüllungen einer Ehe" stand sie vor der Kamera.




E-Mail an Walpurga Kwiet

 
 
 
   
 
CAST: DAMEN HERREN