EMMANUELLE NORDENSTAM, geb. Coucher

"Die Duldsame"
Geb.: 10. Mai 1971, Paris.

Die dunkelhaarige Chefsekretärin bei „Südforst“, die in ihrer Freizeit als Nana-Mouskouri-Kopie auftritt, ließ sich 1993 ohne Carlottas Wissen mit deren Mann Lorenzo Bertani ein. Als ihr Liebhaber dann zwei Jahre später an einem Herzinfarkt starb, war Emmanuelle mit den Nerven völlig am Ende. Natürlich merkte man dies ihrem perfekten Äußeren nicht an. Wegen ihres gepflegten Äußeren hatte sie bereits auf der Berufsschule die Spitznamen "Duftwolke" und "Miss Lidstrich" erhalten. Doch ihre Achilles-Ferse, Familiensinn und Harmoniesucht, trieben sie zu illegalem Handeln. Seit Anfang 1995 unterschlug sie heimlich Firmengelder für ihren damals heroinsüchtigen Bruder Phil. Carlotta verzieh Emmanuelle jedoch nach der Aufdeckung und hieß sie im Dezember 1996 sogar herzlich als Schwiegertochter in der Familie willkommen: Emmanuelle war mit Carlottas Sohn Nils zusammen gekommen. Auch mit ihrer Mutter Maria söhnte sich Emmanuelle in dieser Zeit aus. Die Psycholgin hatte es nie verhindern können, dass der alkoholisierte Ehemann François Coucher seiner Kinder geschlagen hatte. Im August 1997 wurde Isabella, die Tochter von Emmanuelle und deren Boss Nils geboren. Emmanuelle ist sehr harmoniebedürftig, da ihr Vater François sie als Kind oft geschlagen hatte. Daher hat sie ihrem "Göttergatten" Nils seine Seitensprünge auch immer wieder verziehen. Doch im Jahr 2001 wurde es ihr zu viel, und sie begann wie einst ihr Vater zu trinken. Erst als sie in der Gosse landete, wurde ihr ihr Problem klar und sie begann eine Therapie - mit Erfolg. Ein große Hilfe dabei war die Tatsache, dass ihr jüngerer Bruder Etienne nun auch nach Stuttgart gezogen war. 2003 wurde Emmanuelles 1993 verschollener Vater François skelettiert im Garten der Villa Bertani gefunden. Es stellte sich heraus, dass ihn sein Geschäftspartner (und Emmanuelles Affäre) Lorenzo vor zehn Jahren hatte ermorden lassen. Während der Ermittlungsarbeiten verliebte sich Emmanuelle in den Kommissar Tassilo Breuler. Nach dessen Suspendierung – und nachdem sie erneut Belege für die Untreue ihres Gatten Nils erhalten hatte – verließ Emmanuelle Stuttgart mit ihrer Tochter Isabella - und zog zu ihrer neuen Liebe nach Weimar.

Gespielt von Petra Feilen,
geboren am 23. Juli 1978.

Petra Feilen übernahm die Rolle der Emmanuelle im März 2003, nachdem ihre Vorgängerin Tanja Keiter beruflich zu sehr in München eingespannt war. Petra ist ein "alter Hase" im Showgeschäft: Bereits seit 1993 tritt sie mit Showtanz und Showdarbietungen auf größeren Bühnen auf. Fernsehluft schnupperte sie bereits bei der Pro 7-Serie „Mallorca - Suche nach dem Paradies“ und im „Marienhof“. Neben ihrer Schauspielausbildung im „Kulturprojekt Spielhaus“ war Petra Ensemblemitglied „Kleine Bühne Stuttgart“ ( freie Theatergruppe ). Als Hauptdarstellerin agierte sie u.a. auch in den Kurzfilmen „Agent Fox…üble Sache!“ (Kurzfilm), „ Das erste Mal“ und "Vernetzt" sowie im Musikvideo „ How could I do“. Petra hat neben ihrem mimischen Können auch Kenntnisse in Steptanz, Fechten, Jazzdance, Pantomime und als Regieassistentin.

 
 
 
 
 
CAST: DAMEN HERREN